Produkte Über Uns Academy Kontakt SHOPPING CART0 LOGIN
Kostenloser Versand mit DHL ab 20 Euro
Übersicht

Wissen

3 Qualitätsmerkmale für vegane Proteinpulver

Von Wolfgang Dorfner


Wir werden oft gefragt warum wir eigentlich neben unseren Kernprodukten, den Superfood Elixieren, auch Proteinpulver mit in die Familie aufgenommen werden, wo der Markt doch schon überschwemmt ist mit allerlei Optionen. Oder mit anderen Worten: was hebt unsere Proteinpulver von anderen Marken ab und worauf solltest Du beim Kauf von veganen Proteinpulvern generell achten?


Bei der Entwicklung unserer Proteinpulver, die wir mittlerweile in 8 Sorten anbieten, waren für uns drei wesentliche Kriterien maßgeblich, die Ihr auch als Maßstab für jede andere Marke verwenden könnt.



Gesprosste Samen ohne Phytinsäure


Alle uns bekannten Optionen auf dem Markt bieten konventionelle Proteine an - meist mit klarem Fokus auf Erbsenprotein. Das bedeutet, dass Protein beispielsweise aus Erbsen gewonnen wird. Das ist pflanzlich und auch solide. Das Problem dabei ist vor allem ein Anti-Nährstoff namens Phytinsäure. Dabei handelt es sich um einen sekundären Pflanzenstoff, der vornehmlich in Getreide, Hülsenfrüchten und vielen anderen Samen vorkommt.

Phytinsäure ist für den Menschen insofern ein Problem, als dass sie die Aufnahme von Mineralstoffen und Spurenelementen hemmt. Zudem blockiert Phytinsäure die beiden Verdauungsenzyme Pepsin und Trypsin, die der Mensch ausgerechnet zur Verdauung von Proteinen braucht. Das Ergebnis sind die bei Proteinpulvern bekannten Blähungen und Magenkrämpfe.


Die Lösung ist der Einsatz gesprosster Samen, denn mit dem Keimprozess des Samens bildet sich im Korn das Enzym Phytase. Phytase baut die Phytinsäure ab und löst das Problem auf ganz natürliche Weise.


Ein weiterer Vorteil in der Verwendung von gesprossten Samen liegt im Aminosäureprofil. Aminosäuren sind der wesentliche Grund warum Proteinshakes so beliebt sind. Durch den Keimprozess verändert sich die biochemische Zusammensetzung der Samen und mit ihr auch das Aminoprofil. Gerade der Gehalt an Aminosäuren die in pflanzlichen gegenüber tierischen Quellen oftmals unterrepräsentiert sind - wie beispielsweise Lysin - ist in gesprossten Samen wie Reis deutlich ausgewogener als in konventionellem Proteinpulver.


Diskutiere über Proteinpulver

Facebook Gruppe



Sanfter Herstellungsprozess


Um maximal wirtschaftlich zu arbeiten werden vor allem Erbsen-, Soja- und Reisproteinpulver in Europa meist aus China importiert. Dort wird das Protein aus den Samen vor allem anhand einer von zwei gängigen Methoden gewonnen:



Wir lösen das Problem indem wir unsere aus Deutschland, Frankreich und den USA bezogenen Sprossen mit einem schonenden Prozess unter Zuhilfenahme natürlicher Enzyme bearbeiten lassen, die den Sprossen ihr Protein entziehen. Auf diese Weise werden keinerlei Chemikalien zugeführt und das resultierende Pulver behält seine Rohkostqualität mitsamt vieler natürlicher Schlüsselnährstoffe.


Unsere Arbeit: Alpha Proteinpulver

Zur Übersicht



Keine synthetischen Zusatzstoffe


Der Punkt, der uns an konventionellen und vermeintlich pflanzlichen Proteinpulvern am meisten stört ist dabei neben der zuvor genannten Punkte vor allem jener der die Zusatzstoffe betrifft, der aus Proteinpulver einen Proteinshake macht.

Der Begriff “Pflanzliches Protein” wird dabei ad absurdum geführt indem der Grundrohstoff ergänzt wird mit einer Vielzahl synthetischer Hilfsmittel.


Zum Einsatz kommen Trennmittel (Wie Tri-Calciumphosphat), künstliche Süßstoffe wie Sucralose und Acesulfam-K, Farbstoffe und künstliche Aromen. Es entsteht ein Pulver, das zwar “pflanzliches Protein” enthält, das aber kein “pflanzliches Produkt” ist.


Um einen runden, leckeren Shake mit hohem Proteinanteil zu schaffen benötigt man immer mehr als den Grundrohstoff. Doch diese Zusätze müssen nicht künstlich sein: Wir süßen unsere Proteinpulver natürlich zuckerfrei mit dem Extrakt der Steviapflanze und verwenden rein natürliche Geschmacksstoffe, die aus Beeren, natürlicher Vanille und anderen Rohstoffen destilliert werden. Im Ergebnis sind Alpha Foods Proteinpulver somit nicht zu 90% pflanzlich und verpanscht mit künstlichen Zusätzen, sondern hochwertige Naturprodukte ausschließlich mit Zutaten die zu 100% natürlichen Ursprungs sind und die somit dem entsprechen, was wir selbst von einem Proteinpulver erwarten. 

 

 

© 2018 All Rights Reserved Organic Alpha, LLC. Impressum, AGB & Datenschutz