Vegane Erdnuss-Schokolade Proteinriegel selber machen

Vegane Erdnuss-Schokolade Proteinriegel selber machen

Proteinriegel im Supermarkt sind fast immer sehr stark industriell verarbeitet und voller unnötiger und oftmals sogar für die Verdauung und Darmgesundheit insgesamt bedenklicher Zusatzstoffe - beispielsweise um die Riegel feucht und haltbar zu machen. Oft werden sie außerdem mit synthetischen Süßstoffen vollgepumpt die der Mensch nicht verstoffwechseln kann und die ihnen einen beissenden Nachgeschmack geben. 

Frische, rein pflanzliche und genial leckere Proteinriegel mit über 15g Eiweiß pro Riegel kannst du dabei ganz einfach selber machen. 

Zubereitungszeit: 15 Minuten, 3 Portionen

 

 

Zutaten

  • 80 Gramm Kokosflocken
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 40 Gramm Vegan Muscle Erdnuss-Schokolade (ca. 1,5 Scoops)
  • 10 Gramm Kakaopulver
  • 10 entsteinte Datteln
  • 70 Gramm Mandeln
  • 70 Gramm Haselnüsse
  • 100 Gramm Mandelmus
  • 60 ml Agavendicksaft
  • 3 EL Kokosöl

 

 

Zubereitung

 

Zunächst in einem Mixer die Kokosflocken mit den Haferflocken fein mahlen (siehe die erste Abbildung weiter oben).

Anschließend gibst du alle weiteren Zutaten - einschließlich Proteinpulver - mit in den Mixer und mixt alles solange bis ein Teig entsteht. Die Mischung gibst du dann in eine Form und stellst sie für mindestens 10 Minuten kalt, also zum Beispiel einfach in den Kühlschrank.

Aus dem abgekühlten Teig schneidest du dann etwa gleich große Riegel. Die Proteinriegel schmecken schon jetzt richtig lecker. Du kannst sie aber auch mit 1 TL Erdnussbutter bestreichen und einer Prise grobes Meersalz bestreuen für den ultimativen Flavor-Kick 💪☀

Im Kühlschrank kannst du die fertigen Riegel übrigens problemlos mehrere Tage aufbewahren. Wir machen meistens direkt gleich mehr und packen einige davon in das Gefrierfach.

Das vegane Proteinpulver mit BCAAs für Athleten
Vegan Muscle

 

 

Von Elena Rosenthal
Teilen:

Zubereitungszeit

Portionen

Category
Rezepte
Merkmale

Zutaten