Einfach gesund ernähren: Heilkräuter-Chili ohne Fleisch

Einfach gesund ernähren: Heilkräuter-Chili ohne Fleisch

Die Umstellung der eigenen Ernährung die sich viele zum Jahreswechsel vornehmen klappt deshalb so selten weil sie für viele Menschen dauerhaften Verzicht bedeutet - dabei ginge es ganz anders. Ganz egal ob du dich besser ernähren willst um gesund und beschwerdefrei alt zu werden, um deinen Körper in Schuss zu bringen oder um insgesamt ökologisch nachhaltiger zu leben - mit Rezepten wie unserem proteinreichem und super Low Carb fleischlosen Chili versorgst du deinen Körper nicht nur mit gesunden Makros, sondern auch mit leckeren, traditionell überlieferten Heilpflanzen.

Das ist übrigens auch der Grund warum wir unsere Wilden Kräuter gar so lieben: Manchmal mischen wir sie einfach nur für einen schnellen Nährstoffboost zwischendurch mit Wasser zu einem Shake, ein anderes mal setzen wir sie wie hier beim kochen für unsere Familie ein - beide Varianten schmecken und sind vor allem eine einfache Option viele dieser wertvollen sekundären Pflanzenstoffe - an denen es modernen Kulturpflanzen immer mehr fehlt - mit in unser Leben zurückzubringen 🌱

Zubereitungszeit: 30 Minuten, 2 Portionen

 

 

Zutaten


  • 300 Gramm Tofu
  • 2 TL Wilde Kräuter (auch auf Amazon)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 frische Chili
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Paprikapulver
  • 500 Gramm passierte Tomaten
  • 200 ml Wasser
  • 300 Gramm Kidneybohnen
  • 250 Gramm Mais
  • Salz, Pfeffer

  • 1 EL Sojajoghurt
  • 1/2 Avocado
  • Frische Kräuter



     

    Zubereitung

     

    Zunächst Zwiebeln, Knoblauchzehe, Paprika und Chili fein hacken.
    Tofu in Würfel schneiden, leicht ausdrücken und in den Handflächen zerbröseln. Das so gemachte Tofu-Hack dann einer beschichteten Pfanne anbraten. Dabei immer wieder wenden, damit nichts anbrennt und anschließend in einer Schüssel auf die Seite stellen.

    Zwiebel und Knoblauchzehe in Olivenöl anschwitzen. Das Tomatenmark, Paprika, Chili, Oregano, Paprikapulver hinzugeben und für 1 bis 2 Minuten anbraten und mit passierten Tomaten, Wasser und Wilde Kräuter ablöschen.

    Tofu, Kidneybohnen und Mais hinzugeben und für 30-40 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

    Zum Servieren mit Joghurt, Avocado und frischen Kräutern genießen..

    Kraftvolle Heilkräuter als grüner Smoothie oder fürs kochen
    Wilde Kräuter
     

     

    Von Elena Rosenthal
    Teilen:

    Zubereitungszeit

    Portionen

    Category
    Rezepte
    Merkmale

    Zutaten