Gesundes Lunch: Vietnamesische Quinoa-Kräuter Wraps

Gesundes Lunch: Vietnamesische Quinoa-Kräuter Wraps

Schaut euch mal bei Gelegenheit bewusst die Zutatenlisten fertiger Wraps im Supermarkt an und ihr versteht warum viele Menschen nicht nur Nährstoffdefizite haben, sondern immer mehr von ihnen auch chronisch an Körper und Seele erkranken. Dabei wäre es so einfach aus reinen, frischen Zutaten und hochwertigen Pflanzenstoffen frische Snacks und Lunches zuzubereiten - wie diesen irrsinnig leckeren, veganen und vietnamesisch inspirierten Wrap mit lecker-schmwtziger Erdnusssoße 🤤🌯

 

 

 

 

 

Zubereitung

 

Das Quinoa zunächst in einen Sieb füllen und mehrmals gründlich spülen. Einen Topf mit Wasser erhitzen und das Quinoa für 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend mit Wilden Kräuter, Salz, Pfeffer und dem Saft einer Zitrone abschmecken.

In der Zwischenzeit die Karotte waschen und in etwa gleich große Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Petersilie und Frühlingszwiebel waschen und grob schneiden.

Für den Erdnussdip vermischst du die Sojasoße mit der Erdnussbutter, dem Ahornsirup und der Limette.

Dann gilt es die einzelnen Teile zusammenzuführen:

Einen Wrap mit Hummus bestreichen, mit Quinoa, Karotte, Zwiebel, Petersilie, Frühlingszwiebel und Erdnussbuttersoße befüllen. Schließen und fest einrollen. Den Wrap entweder sofort essen oder für unterwegs mitnehmen.


Unser einfacher Nährstoff-Boost
Wilde Kräuter
 

 

Teilen:

Zubereitungszeit
20 Minuten

Portionen
2 Portionen

Kategorie
Rezepte
Merkmale
Vegan

Zutaten
  • 100 Gramm Quinoa
  • 220 ml Wasser
  • 1 Scoop (10g) Wilde Kräuter (Amazon)
  • 1 Prise Salz, Pfeffer
  • 1 Zitrone

     
  • 2-3 Wraps
  • 5 EL Hummus
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 1/2 Frühlingszwiebel

     
  • Für die Erdnusssoße
  • 3 TL Sojasoße
  • 2 1/2 TL Erdnussbutter (ohne Palmöl auf Amazon)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/2 Limette