Lebe gesund: Nasi Goreng mit wilden Heilkräutern

Lebe gesund: Nasi Goreng mit wilden Heilkräutern

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel, und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.“
Wenn also, wie Hippokrates (460 v. Chr.) feststellte, Krankheit durch eine fehlerhafte Mischung der Körpersäfte, das heißt durch eine gestörte Harmonie im Körperhaushalt begünstigt werden kann, dann sollten wir uns nochmals eingehend mit den "Körpersäften" beschäftigen und ihre Zusammenhänge mit unserer täglichen Ernährung besser verinnerlichen.


 


 

Zubereitung

 

Den Reis mit Wasser und einer guten Prise Salz in einen Topf geben und solange bei niedriger Hitze köcheln bis er gar und die Flüssigkeit verkocht ist. 

In der Zwischenzeit Sojasoße mit Reisessig, Ahornsirup, Wilden Heilkräutern, Paprikapulver und Chili vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Paprika, Pak Choi, Karotte und Brokkoli waschen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel ebenfalls fein würfeln.

Den Brokkoli mit Erbsen in einen kleinen Topf geben und für 3-5 Minuten garen.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Zwiebel zusammen mit den Karottenstreifen glasig anschwitzen. Paprika und Pak Choi hinzugeben und für weitere 2-3 Minuten anbraten. Erbsen, Brokkoli, Reis und die Sojasoßen-Mischung hinzugeben. Hitze reduzieren und den Reis mit dem Gemüse anbraten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren mit Erdnüssen und Lauchzwiebel genießen.


Gesunde Zellen sind wehrhafte Zellen
Wilde Heilkräuter
 

 

Teilen:

Zubereitungszeit
20 Minuten

Portionen
2 Portionen

Kategorie
Rezepte
Merkmale
Vegan
Detox Digestion

Zutaten
  • 150 Gramm Basmati Reis
  • 230 ml Wasser
  • Salz 

     
  • 1 Scoop Wilde Heilkräuter (auch auf Amazon)
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 EL Reisessig
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Chili
  • Salz, Pfeffer

     
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Paprika
  • 1 Pak Choi
  • 1 Karotte
  • 90 Gramm Erbsen
  • 110 Gramm Brokkoli
  • 1 EL Erdnüsse
  • 1/2 Lauchzwiebel