Low Carb Spagettikürbis mit Linsen-Kräuter Soße

Low Carb Spagettikürbis mit Linsen-Kräuter Soße

Pasta ist für viele ein klassisches Lieblingsgericht, steckt aber voller leerer Kalorien und ist ein klassischer Dickmacher den man gerade nach den ohnehin oft üppigen Feiertagen vermeiden möchte.

Wir zeigen euch heute daher eine rein vegane Low Carb Alternative, die nicht nur wie Pasta sättigt sondern ihr auch geschmacklich in nichts nachsteht - und zudem eine weitere Möglichkeit bietet die an wertvollen sekundären Pflanzenstoffen reichen wilden Heilkräuter in der täglichen Küche einzusetzen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten, 2 Portionen

 

 

Zutaten


  • Für den Kürbis
    • 1 Spagettikürbis
    • 1 TL Olivenöl
    • Salz, Pfeffer

  • Für die Soße
    • 1 Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 TL Olivenöl
    • 2 EL Tomatenmark
    • 140 Gramm gelbe Linsen
    • 400 Gramm Tomaten aus der Dose
    • 2 EL Wilde Kräuter
    • 100 ml Wasser
    • Salz, Pfeffer

  • Für den veganen Mozzarella
    • 200 Gramm Cashewkerne über Nacht eingeweicht
    • 170 ml Wasser
    • 2 EL Hefeflocken
    • 1 TL Zitronensaft
    • 1 TL Knoblauchpulver
    • Salz, Pfeffer



 

Zubereitung

 

Zunächst Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und eine Pfanne mit Öl erhitzen. Darin Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen bis ein angenehmer Duft die Küche erfüllt.
Tomatenmark und gelbe Linsen ebenfalls hinzugeben und für 2-3 Minuten anbraten und anschließend mit den Tomaten aus der Dose ablöschen und die Temperatur reduzieren.
Die Wilden Heilkräuter mit Wasser verrühren und zu der Linsen-Soße geben. Nach 15-20 Minuten mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Spagettikürbis halbieren und für 15 Minuten umgedreht baken. Anschließend das innere mit einer Gabel herauskratzen und zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit die eingeweichten Cashewkerne abgießen und mit den restlichen Zutaten in einem Mixer cremig pürieren.

Den Kürbis zuerst mit der Linsen-Wilde Kräuter Soße und dann dem Mozzarella schichten, danach für weitere 5-8 Minuten in den Backofen geben.

Zum Servieren mit frischen Kräutern und nach Geschmack einigen Chiliflocken genießen.

Kraftvolle Heilkräuter, Wurzeln und Adaptogene
Wilde Kräuter
 

 

Von Elena Rosenthal
Teilen:

Zubereitungszeit

Portionen

Category
Rezepte
Merkmale

Zutaten