Kostenloser Versand ab 20 Euro

Schokoladige Protein-Muffins selber machen

Schokoladige Protein-Muffins selber machen

Gewisse Fette (vor allem ungesättigte Fettsäure wie Omega 3) und Eiweiß sind die beiden Makronährstoffe bei denen sich eine ergänzende Versorgung für sehr viele Menschen lohnt. Eiweiß bzw. Protein erfreut dabei vor allem seit wenigen Jahren mit der Fitnesswelle enormer Nachfrage - und das nicht ohne Grund. Denn wer will, dass sich das eigene Training auch optisch auszahlt - man also eine attraktiv definierte Figur erreichen möchte - ist auf die Bausteine angewiesen aus denen der Körper Muskeln formen kann. Und diese Bausteine, die Aminosäuren, stecken nur in Protein. 

Im Verdauungstrakt werden Proteine in ihre Einzelbestandteile, Aminosäureketten, aufgespalten. Diese Aminosäuren gelangen dann über die Leber direkt in die Muskeln wo sie die Grundbausteine für jede einzelne Muskelfaser unseres Körpers sind.

Wir haben daher eine ganze Reihe an verschiedenen pflanzlichen Proteinpulvern in der Alpha Familie, die allesamt nicht nur als schneller Shake zwischendurch lecker schmecken, sondern sich auch prima für Fitnessrezepte wie diese Protein-Muffins eignen 💪

Zubereitungszeit: 20 Minuten, 3 Portionen

 

 

Zutaten

  • 120 Gramm Dinkelmehl
  • 60 Gramm Vegan Muscle Erdnussbutter-Schokolade
  • 30 Gramm Buchweizenmehl
  • 80 Gramm Kokosblütenzucker
  • 10 Gramm Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Flohsamenschalenpulver
  • 50 ml Olivenöl
  • 270 ml Mandelmilch
  • 50 Gramm zerkleinerte Schokolade

 

 

Zubereitung

 

In einer Schüssel zunächst das Dinkelmehl mit dem Vegan Muscle Pulver, Buchweizenmehl, Kokosblütenzucker, Kakaopulver, Backpulver, Zimt und dem Flohsamenschalenpulver vermischen.

Olivenöl und Mandelmilch hinzugeben und solange verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Danach die zerkleinerte Schokolade unterheben.

Den Backofen auf 180° vorheizen und den Teig in Muffinförmchen füllen.
Für 15-18 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Die fertigen Muffins abkühlen lassen und dann mit bestem Gewissen genießen.

Vegan Muscle Proteinpulver
Mehr Informationen

  

Von Elena Rosenthal
Teilen:

Zubereitungszeit

Portionen

Category
Rezepte
Merkmale

Zutaten