Produkte Über Uns Academy Kontakt SHOPPING CART0 LOGIN
Kostenloser Versand mit DHL ab 20 Euro
Übersicht

Wissen

Die Risiken eines schwachen Lymphsystems

Von Wolfgang Dorfner


Das Lymphsystem ist eines von zwei essentiellen Kreislaufsystemen im menschlichen Körper. Seine Hauptaufgabe ist es Immunzellen und abgestorbene Zellen im Körper dorthin zu befördern, wo sie entsorgt oder wieder verwendet werden können. Ein schlecht funktionierendes Lymphsystem ist ein Risikofaktor, vor allem bei der Entstehung von Krebs und einigen chronischen Erkrankungen.

Während die moderne Medizin sich vor allem auf das Gefäßsystem fokussiert, gewinnt das Lymphsystem vor allem in der holistischen Medizin die Bedeutung, die es verdient und braucht.

Ein geschwächtes lymphatisches System steht im Verdacht den Ausbruch von verschiedensten Krebsarten zu begünstigen - vor allen Dingen verschiedene Formen von Lymphdrüsenkrebs, Hodenkrebs, Brustkrebs und Leukämie. Gerade wer in seinem Leben am Pfeifferschen Drüsenfieber (Epstein Barr Virus, kurz EBV) erkrankt ist, sollte auf sein Lymphsystem besonders achten. Das Epstein Virus ist eines von diversen Viren, die nachweislich an der Entstehung von Krebs beteiligt sind. Allein 200,000 Krebserkrankungen jedes Jahr gehen auf das Konto des EBV, 140,000 Menschen davon überleben die Erkrankung nicht. Studien zufolge erkranken bis zu 0,1% aller im Erwachsenenalter an Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankten Patienten innerhalb von 4 Jahren an Lymphdrüsenkrebs.

Doch unabhängig davon, ob das EBV das Lymphsystem geschwächt hat oder Euer bisheriger Lebensstil: Ein insgesamt schwaches Immunsystem ist auch Ausdruck eines geschwächten Lymphsystems und Anlass, dieses gezielt aufzubauen.


Aufbau des Lymphatischen Systems

Dabei gibt es einige einfache und sehr effektive Möglichkeiten, das eigene Lymphsystem zu stärken und wieder aufzubauen, die sich jeder - egal ob EBV-Träger oder nicht - zu Herzen nehmen sollte.

Grüne Mutter zum Aufbau des Lynphsystems


(1) Komm ins Schwitzen

Es ist vermutlich der einfachste und effektivste Weg, das Lymphsystem zu kräftigen und das Ausscheiden von Schadstoffen zu fördern: Schwitzen. Besonders empfehlenswert ist hier Ausdauersport wie laufen oder fahrradfahren. Ausdauersport erhöht die Sauerstoffsättigung in den Zellen und im Gewebe und fördert die Durchblutung. Wenn sich der Körper nicht bewegt bleiben Schadstoffe im Gewebe und den Muskeln, eine sogenannte Hypoxie ist die Folge: Der Sauerstoffmangel in einem Teil des Körpers öffnet die Tür für Krebs und die Bildung von Metastasen.

Neben Ausdauersport ist diese Übung dabei eine der Effektivsten: einfaches Springen auf einem Trampolin. Wenn Ihr körperlich nicht in der Lage seid zu springen oder anderweitig Sport zu treiben, so ist auch der Gang in eine Trockensauna eine gute Alternative um ins schwitzen zu kommen und das Lymphsystem zu kräftigen.


(2) Kraftvolle Nährstoffe

Es gibt eine Vielzahl traditioneller Kräuter, die seit Jahrhunderten zum Aufbau des Lymphsystems eingesetzt werden.

Mariendistel enthält den Leberschützenden Wirkstoff Silymarin, der nachweislich beim Abbau von Giften in der Leber hilft. Dazu unterstützt er auch die Reinigung des Verdauungstrakts und der Nieren und fördert gesunde Schilddrüsen. Um Euer Lymphsystem zu stärken packen wir übrigens auch eine große Menge Mariendistel in jede Portion Grüne Mutter.

Ebenfalls sehr empfehlenswert zur Kräftigung des Lymphsystems ist der sogenannte “Indianertee” amerikanischer Ureinwohner, der als Flor Essence vertrieben wird. Er wird mittlerweile sogar von einigen Medizinern als begleitende Therapie für an Lymphdrüsenkrebs erkrankte Patienten empfohlen.

Rote Kraft zum Aufbau des Lymphsystems


(3) Entzündungshemmende Ernährung

Wir können uns mit Chips und verarbeitetem Fleisch ernähren und riskieren, dass wir damit das Lymphsystem schwächen und unser Körper sich an irgendeiner Stelle irgendwann nicht richtig verteidigen kann. Oder wir minimieren dieses Risiko, indem wir unserem Körper pflanzliche Rohstoffe geben, die reich an Antioxidantien sind. Pathogene Erreger tun sich in basischen Umgebungen sehr schwer, weshalb Obst und Gemüse sowie ausreichend Wasser und gesunde Fette so wichtig sind. Besonders entzündungshemmend wirken Cranberries, Himbeeren und Kirschen, aber auch rote Beete und die Kurkuma-Wurzel - von allen haben wir aus dem Grund auch eine ordentliche Portion in unsere Rote Kraft gepackt.


(4) Keine enge Kleidung

Es mag so manchen Fashion-Freund nicht freuen, aber eng anliegende Kleidung - einschließlich Bügel-BHs - behindern das lymphatische System, das im Gegensatz zu Muskeln nicht selber Druck aufbauen kann. Besonders für den Oberkörper - und bei Männern zusätzlich die Schamgegend - gilt daher: lockere Kleidung erleichtert den Lymphfluss.


(5) Wasser trinken

Das lymphatische System besteht vor allem aus Wasser und muss ständig hydriert werden um optimal zu funktionieren. Der Onkologe Dr. John Douillard empfiehlt daher als lymphatische Hydrationsmethodik zwei Schluck warmes Wasser alle 15 Minuten für mindestens 2 Wochen.

(6) Richtg duschen

Die allermeisten von uns lieben nichts mehr als eine heiße Dusche am Morgen. Dabei ist genau das für unser Lymphsystem alles andere als optimal. Besser: Beende jede Dusche mit indem Du 30 Sekunden unter kaltem Wasser stehst. Durch dieses "Wechselduschen" stärkst du auf Dauer nicht nur das lymphatische System, sondern auch das kardiovaskuläre System und das Verdauungssystem. 

© 2018 All Rights Reserved Organic Alpha, LLC. Impressum, AGB & Datenschutz