Produkte Über Uns Academy Kontakt SHOPPING CART0 LOGIN
Kostenloser Versand mit DHL ab 20 Euro
Übersicht

Wissen

Sinnvoll oder Abzocke? Der "Detox" Mythos

Von Wolfgang Dorfner

März 02, 2017


Wenn Ihr uns schon etwas genauer kennt, wisst Ihr vielleicht von unserem sogenannten schwarzen “Detox-Pulver” “Neues Leben”. Ein Argument, das wir in dem Zusammenhang gerne von kritischen Stimmen bekommen, ist die Aussage, dass “Detox” ein neumodisches Abzock-Konzept sei - denn die Natur hat den Menschen zur Entgiftung mit Nieren, Leber und Darm ausgestattet. Und das stimmt natürlich - alle drei Orange gemeinsam stellen unser körpereigenes “Entgiftungskraftwerk” da.


Richtig ist aber auch, dass Mutter Natur vor tausenden Jahren nicht mit Stoffen wie Dioxin, PCB, Fungiziden wie Hexachlorbenzol oder synthetischen Weichmachern gerechnet hat. Diese sind enorm schwer abzubauen für unseren Körper und werden daher nur sehr, sehr langsam ausgeschieden. Oftmals erfolgt die Ausscheidung langsamer als die Zufuhr neuer Gifte. Daher werden sie nach und nach im menschlichen Gewebe (allen voran Fettgewebe) absorbiert und gespeichert. Über die Jahre entstehen so enorme Depots an unterschiedlichsten Toxinen in unserem Körper.

Detox Kur?


Klingt übertrieben?

In den USA zeigte eine großangelegte klinische Untersuchung von menschlichem Gewebe (der sogenannte National Human Adipose Tissue Survey) beispielsweise, dass das Gewebe von mehr als 90 Prozent der Bevölkerung mit mindestens 3 verschiedenen, kaum abzubauenden Toxinen belastet und verunreinigt war.


Kein Wunder: Seit 1941 kamen über 75.000 synthetische Chemikalien auf den Markt, die auf unsere Nahrung losgelassen wurden mit dem Ziel, Ernteerträge zu steigern, Lebensmittel besser aussehen und riechen zu lassen und sie länger haltbar zu machen.


“Schwer abbaubare organische Schadstoffe”

Viele dieser Stoffe gehören zur Gruppe der sogenannten Persistent Organic Pollutants (kurz “POP”, auf deutsch auch einfach “schwer abbaubare organische Schadstoffe” genannt). Sie sammeln sich im Körper an und werden nach und nach in den Blutkreislauf freigesetzt - beispielsweise bei ganz natürlichen Stoffwechsel- oder Gewichtsschwankungen. Diese Schadstoffe können kaum oder teils fast gar nicht abgebaut werden, wodurch der durchschnittliche Erdenbürger pro Jahr 3 bis 5 Prozent mehr davon im Körper ansammelt. Diese dauernde und stetig wachsende Grundbelastung ist gefährlich, denn hohe Konzentrationen an POPs wurden in Studien zweifelsfrei mit diversen chronischen, degenerativen Erkrankungen in Verbindung gebracht wie Bluthochdruck, Cholesterin, Diabetes und indirekt sogar Krebs und Alzheimer.


Richtig ist, dass wir einen überraschend widerstandsfähigen Organismus haben, der mit vielen modernen Toxinen fertig wird - vor allem wasserlösliche Schadstoffe können häufig einfach über die Nieren ausgespült werden. Und selbst mit hartknäckigen Giften wird unser Körper ohne spezielle Detox Kur oftmals fertig. Das Problem ist, dass wir einer Umwelt ausgesetzt sind, in der mehr und mehr Gifte, Schwermetalle, Pestizide und sonstige moderne, synthetische Stoffe die Erde und die Meere verunreinigen - und wir dadurch im Falle der POPs jeden Tag mehr neue Gifte aufnehmen, als unser Körper abbauen kann. Dem kann keine einmalige Detox-Kur Herr werden. Und doch gibt es Möglichkeiten, diesen beständigen Anstieg an menschgemachten Umweltgiften zu bremsen oder sogar abzubauen.

Detox nur Abzocke?


Die richtige “Detox-Hilfe”

Detox ist ein übernutzter Begriff, der durch allerlei Scharlatanerei wie anfangs schon beschrieben leider allzu häufig belächelt wird. Dabei gibt es durchaus sehr wertvolle Stoffe, die dem Körper dabei helfen, der immer größer werdenden Flut an POPs zu begegnen.


Hier kommt unser Neues Leben ins Spiel. Das neue Leben enthält eine bewusst und sorgsam zusammengestellte Kombination aus verschiedenen organischen Naturstoffen, die nachweislich dabei helfen, POPs und andere Schadstoffe zu binden bzw. ihren Abbau zu fördern.


Unsere Leber packt Toxine vereinfacht ausgedrückt in die sogenannte Gallensäure. Gallensalze wandern dann den Verdauungstrakt hinab, mit dem Ziel ausgeschieden zu werden. Leider werden viele dieser Gallensalze auf diesem Weg im Dünndarm wieder absorbiert. Die geleeartigen Ballaststoffe im Aloe Vera Gel binden wiederum die Gallensalze (die ihrerseits die Toxine gebunden haben) und sorgen so dafür, dass sie den Enddarm erreichen und ausgeschieden werden. Daher ist in unserem schwarzen Detox-Pulver auch eine ordentliche Portion dehydriertes Aloe Vera Gel enthalten, dass nur Wasser braucht, um wieder aktiv zu werden.


Und auch das enthaltene Bio-Matcha Pulver ist ein überaus potenter Helfer. Matcha ist nicht nur reich an natürlichem Magnesium, das wiederum essentiell ist für die Energiegewinnung in Zellen, die am körpereigenen Entgiftungsprozess beteiligt sind. Das in Matcha in besonders großen Mengen enthaltene Chlorophyll besitzt darüber hinaus einen kleberartigen Zellfaserstoff, der an Schwermetall-Ionen haftet und auf diese Weise ihre Ausscheidung fördert.  


Die Aktivkohle aus Kokosschalen, die unserem Pulver die charakteristische schwarze Farbe gibt, kann nachweislich nahezu alle kleinpartikeligen Schwermetalle, Pestizide und Fungizide binden und ausscheiden, soweit diese noch nicht im Fettgewebe eingelagert wurden.

Daneben stecken in unserer Variante eines "Detox-Shakes" wie Ihr vielleicht wisst 8 tonische Pilze der chinesischen Medizin, die wir Euch in diesem Beitrag der Academy etwas genauer vorstellen 💪🏼

© 2017 All Rights Reserved Organic Alpha, LLC. Impressum & Nutzungsbedingungen